Wenn das Geträumte wahr wird! Ohne Flugzeug über den Atlantik

Damit hatte ich nie gerechnet. Aber geträumt. Per Anhalter, ohne zu fliegen von Deutschland nach Südamerika zu reisen. Das soll möglich sein? Ich hätte es auch nicht so recht glauben wollen, bis ich eines Tages einen Blogartikel von Bruder Leichtfuß darüber im Internet fand. Es schien also möglich zu sein und ich dachte mir, „wenn der das kann, kann ich das auch.“ Ich packte meinen Rucksack, schnappte mir meine Kamera und trampte am 4.Oktober 2016  los. Ich startete mit 30kg Equipment, einer Freundin, die zufällig in dieselbe Richtung wollte und einem Pappschild, auf dem „Spain -> Chile“ geschrieben stand. Die Richtung war also klar!

Nach nur drei Tagen trampen mit über 15 Autos ging es auch schon auf das erste Segelboot. Wir setzten die ersten Segel bei Benidorm/Calpe an der spanischen Mittelmeerküste. Mit der wunderbaren Safira und ihrem österreichischen Käpt’n Bernhard ging es nun entlang der Küste Spaniens Richtung Marokko. Wir passierten die Straße von Gibraltar und legten im Hafen der marrokanischen Hauptstadt Rabat an. Doch wollte ich nicht eigentlich nach Südamerika? Irgendwas schien falsch zu laufen. Und Seekrankheit hatte ich auch noch. Ob ich jemals in Südamerika ankommen würde? Ich wusste es nicht und ich schmiedete neue Pläne, erträumte andere Routen. Sollte ich vielleicht doch lieber direkt nach Chile fliegen?

Was folgte und wie ich es letztendlich bis nach Südamerika schaffte, habe ich für dich in Bild & Ton festgehalten. Schaue dir jetzt meine YouTube-Playlist Per Anhalter nach Südamerika an! Mach es dir gemütlich und genieße 16 VLOGs & über eine Stunde Film! Skippe ganz simpel mit den Pfeilen unter dem Video zum Nächsten.

LG Joshi

 

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.