Auf nach Peru! Hallo Benni!

1 Jahr permanentes Reisen. 8 Monate davon allein unterwegs. Es ist an der Zeit etwas Grundlegendes zu ändern… Bin ich schon müde vom Reisen?  Nein, das nicht, aber etwas müde vom Alleine-Reisen. Sehnsüchtig blicke ich nach vorne. Denn Benni, mein Bruder kommt am 20.10. in Lima, der Hauptstadt  Perus, an.

Das war Anfang Oktober, als ich die Grenze nach Peru quere. Ich spürte richtig, wie ich nicht mehr konnte. Irgendwie beschenkt, aber gleichzeitig auch fertig. Einfach müde. Etwas erschöpft. Umso schöner war der Gedanke, dass mein Bruder kommt. Über fünf Monate reiste ich alleine durch Südamerika, drei Monate durch die Karibik – ein tolle, eine einzigartig, wunderschöne Zeit. Ich habe viele unglaublich herzliche Menschen getroffen, bin in traumhafte Natur eingetaucht und durfte mir mein ganz persönliches Bild von Kolumbien, Ecuador und der Karibik machen.

Würde ich jedoch auch anderen zum Alleine-Reisen raten?
Vier Stunden durfte ich Orgel bei seiner Arbeit begleiten. Wir unterhielten uns wunderbar und er brachte mich einige Hundert Kilometer weiter…

Absolut! Es ist eine großartige Erfahrung und DU bist so unabhängig wie vielleicht sonst nie. Kein Haus, dass DU pflegen/abbezahlen musst, keine Kinder, die DICH beanspruchen, keinen festen Partner/in, der/die genauso entscheiden möchte und seine/ihre persönlichen Wünsche hat und keine festen Urlaubstage. Nein, DU bist frei. Absolut unabhängig. Jede Entscheidung triffst nur DU allein, DU kannst tun und lassen, was DIR so eben in den Sinn kommt. Das kann für den ein oder anderen womöglich auch etwas anstrengend sein, immer alles selbst zu entscheiden. Überhaupt, eben kommplett für sich selbst zu sorgen. Ich persönlich, kann es DIR jedoch absolut empfehlen. Besonders im Alter nach dem Schulabschluss. DU wirst DICH selber besser kennenlernen und merken, wie das Glück von innen, von DIR selbst kommt und nicht von anderen abhängig ist. Gleichzeitig lernst DU, dich zu organisieren, denn wenn DU nichts machst, nichts änderst, passiert auch nichts. Einmal eine gewisse Zeit, wie z.B. sechs Monate alleine zu reisen, kann ich dir also nur ans Herz legen. Was mir persönlich auch viel geholfen hat, ist das Mit-Mir-Selbst-Reden. Es klingt vielleicht komisch, aber wenn du Selbstgespräche führst, fühlst du dich gleich nicht mehr so allein.

Und das Wunderschöne beim Alleine-Reisen ist, dass man schnell sehr viele Menschen trifft, die einen aufnehmen, integrieren und an ihrem Leben teilhaben lassen. Es warten auf dich da draußen also noch ganz besondere Begegnungen!

Zurück zu Benni & Peru…

Am 11.10. querte ich dann die Grenze zu Peru, nachdem ich in den Amazonasteil Ecuadors eingetaucht war, mit einem Flieger trampte und anschließend noch einen Trampausflug an die Küste unternahm. Sie wurde mir einfach zu sehr empfohlen. „Also gut, dann wollen wir ma’…“, dachte ich mir und trampte an die ecuadorianische Küste…  Von dort ging es dann wieder über Guayaquil, die größte Stadt Ecuadors zur Grenze.

Schau dir in den folgenden zwei VLOGs an, wie ich per Anhalter in die Luft gehe und anschließend trampend die Grenze nach Peru quere:

 

 

Peruanische Freunde, das Nationalgericht und der Endspurt zum Flughafen…

Über Couchsurfing fand ich entlang der Panamericana im Norden Perus meine Unterkünfte und damit gleich einige Freunde. Junge, aufgeweckte Peruaner! Ich hatte eine Menge Spaß, bekochte meine Freunde und wurde selbst zum typischsten Gericht Perus, dem Ceviche, eingeladen. Selten blieb ich jedoch länger an einem Ort, da die Ankunft Bennis näher und näher rückte… Diese Zeit habe ich für dich nochmal in Bild & Ton verfasst – viel Freude mit dem zehnten VLOG aus Südamerika!

 

Hier ein paar erste Brüderfotos:

 

Das glückliche Zusammentreffen im Flughafen Limas morgens um 5 Uhr… Die peruanische Begleitung war auch gleich mit dabei! 🙂

 

Selbstverständlich sind wir auch gleich mal losgetrampt – bis in die tiefe Nacht hinein…                

Wir bereisen  nun zusammen den Süden Perus, haben soeben die höchste Düne der Welt bestiegen und sind vom Gipfel runtergesurft… Schon gespannt? Freu dich auf die nächsten VLOGs & Stories aus Südamerika!

Joshi

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.